» März - Juni 2016 «

Presseartikel


 

Spandau wird Schandfleck los

Vor 20 Jahren wurde die Alte Post in Spandau dichtgemacht und seitdem bröckelt das Gebäude vor sich hin, verkommt immer mehr zu einem der größten Schandflecke des Bezirks. Jetzt wurde das Filetgrundstück mit hervorragender Anbindung, zwischen Spandau-Arcaden, Bahnhof und Havel, endlich verkauft. Neuer Besitzer ist die Mannheimer FAY Projects und die Aalener Merz Objektbau. Das marode Posthaus soll abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden. ...


 

Neuer Investor will Post-Ruine in Spandau abreißen

Seit gut 20 Jahren steht das Postamt am Rande des historischen Spandauer Ortszentrums an der Klosterstraße leer. Zwar fanden sich immer wieder Interessenten für den Anfang der 80er-Jahre errichteten Betonkoloss. Immer wieder scheiterten jedoch die vielen ambitionierten Pläne wechselnder Investoren. ...


 
 
 

20 Jahre und kein Abriss: Die Post-Ruine in Spandau

Die Älteren unter uns werden sich erinnern: Die Ruine am Bahnhof Spandau war mal eine Post. Lesen Sie hier den Tagesspiegel-Archivtext über die Schließung 1995/1996. ...

Schandfleck-Beseitigung für 100 Millionen Euro

Bezirksamt und Investoren haben am Mittwoch erste Details der Planungen für das ehemalige Postgelände an der Klosterstraße in Spandau vorgestellt. Der Abriss der Ruine könnte noch in diesem Jahr erfolgen. ...